Um der Unpersönlichkeit und Hektik von Ambulanzen entgegenzutreten, bemühen wir uns, Sie in einem angenehmen und großzügigen Ambiente zu empfangen.

Die Ordination ist behindertengerecht ausgestattet. Ausreichend Parkmöglichkeiten stehen zur Verfügung, eine Bushaltestelle ist in der Nähe.

Für Gespräche, Diagnostik und Eingriffe in örtlicher Betäubung stehen mehrere Ordinationsräume bereit.

Eingriffe in Narkose führt Dr. Fink an seiner Abteilung im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien durch.

Für ausführliche Gespräche, genaue Aufklärung vor Operationen und Beantwortung aller auftretenden Fragen nimmt sich Dr. Fink bei jedem Patienten jede Menge Zeit.

Prinzipiell ist die Ordination montags von 16:30 bis 19:00 geöffnet, jedoch sind wir bei der Terminfindung sehr flexibel. Wir ersuchen jedenfalls um telefonische Voranmeldung.

Die Ordination wird als Wahlarztordination (privat) geführt. 

Leistungen

  • Operation bei Gallensteinen in minimalinvasiver Technik (ein Zugang im Nabel)

  • Operationen von Brüchen (Nabel-, Leisten oder Narbenbrüche) in allen gängigen Techniken (offen, laparoskopisch, SILS)

  • Operative Behandlung von gut- und bösartigen Erkrankungen im Verdauungstrakt (Magen, Dünndarm, Dickdarm, etc.)

  • Andere bauchchirurgische Eingriffe (z.B. Diverticulitis, Blinddarmoperation, etc.)

  • (operative) Behandlungen von Erkrankungen der Leber und Bauchspeicheldrüse

  • Krampfadernbehandlung (Stripping, Laser)

  • Proktologische Eingriffe (Hämorrhoiden – inkl. der schmerzarmen HAL Methode, Fissuren, Fisteln, Prolaps, etc.)

  • Coloskopie und Gastroskopie inkl. Polypenabtragung, auf Wunsch unter Betäubung

  • Abklärung und Behandlung (wenn notwendig auch operativ) der Refluxerkrankung (Sodbrennen, Zwerchfellbruch)

  • Behandlung des Sinus pilonidalis („Zwilling“, Dermoidzyste)

  • Chirurgische Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen

  • Hausbesuche möglich

  • Operation bei Phimose (Vorhautverengung)

Was ich nicht anbiete:

  • Bariatrische Chirurgie,

  • Gefäßchirurgie (außer Krampfadern),

  • Brustchirurgie,

  • Chirurgie bei Kindern unter ca. 16 Jahren.